Behandlung von Erkrankungen des Kiefergelenks

und der Kaumuskulatur / CMD-Behandlung

Unter cranio-mandibulärer Dysfunktion (CMD) versteht man strukturelle oder funktionelle Fehlregulationen im Kaumuskulatur- oder Kiefergelenkbereich. Diese Fehlregulationen können in manchen Fällen schmerzhaft sein, dies ist jedoch nicht immer der Fall. Es handelt sich dabei um Schmerzen der Kaumuskulatur, Verlagerungen der Knorpelscheibe im Kiefergelenk („Diskusverlagerung“) und entzündliche oder degenerative Veränderungen des Kiefergelenks („Arthritis, Arthrose“).

zillertal c. stephan-ma

Bereits in unserem Anamnesebogen bitten wir Sie, einige Fragen zu diesem Bereich auszufüllen, so dass bei einem Verdacht auf eine Erkrankung des cranio-mandibulären Systems spezifische Untersuchungen stattfinden können, um Art und Ausmaß einer Erkrankung zu diagnostizieren. Spezielle Weiterbildungen im CMD-Themenbereich ermöglichen es uns, die Notwendigkeit einer Behandlung abzuschätzen und entsprechende Behandlungsmaßnahmen zu ergreifen. Durch eine enge Betreuung unserseits sowie die Zusammenarbeit und den Austausch mit entsprechend ausgebildeten Physiotherapeuten, Orthopäden und Osteopathen in der Region garantieren wir Ihnen eine individuell auf Sie abgestimmte und über das normale Maß einer Zahnarztpraxis hinausgehende Behandlung.